Rezensionen - Ludwig der Menschenkenner


Von: ein Kunde

Ludwig Ungerer ist kein Gourmet, kein Trinker, kein  Raucher

Ludwig Ungerer, ein Schriftsteller ohne Erfolg - er muss sich seinen Unterhalt als Krankenpfleger verdienen - steckt in einer Lebens- und Schreibkrise. Bei seinen täglichen Fahrten mit der S-Bahn zur Arbeitsstätte entdeckt er eines Tages die "Gesichter" der mitfahrenden Passagiere. Er versucht die wahre Persönlichkeit hinter den Gesichtern zu erkennen und schreibt mit viel Fantasie ein Buch darüber. Endlich hat er damit Erfolg und sein Pessimismus ist wie weggeblasen. Doch nicht lange wehrt seine Hochstimmung, denn etliche Briefe führen ihm vor Augen, dass er sich total geirrt hat. Nur bei einer einzigen Person hat er richtig kombiniert. Ist ihm das gelungen, weil er sich verliebt hat?

 

Mit viel Fantasie erzählt die Autorin Karin Steinberg-Berge was der Ungerer sich so zusammen fantasiert. Köstlich sind dann die Reaktionen von den betreffenden Personen in Form von Briefen an Ungerer. Aber auch der Ludwig kann sich nicht von der Anziehung einer Frau währen und nun kommt auch die Liebe in seinen tristen Alltag...

 

Ich habe diese Erzählungen bereits 2x gelesen und kann sie nur noch wärmstens empfehlen...  


Rezension für „Ludwig der Menschenkenner“ und "Viktoria die Sängerin" von Emma Trulsson - 05.01.2018

Ich habe beide Erzählungen von Karin, natürlich auch gelesen. Die Geschichten des Ludwig Ungerer sind so fantastisch, die muss man gelesen haben. Liebe Karin, ich hatte viel Freude mit dem Buch. 

Aber auch Viktoria die Sängerin ist fantastisch geschrieben und hat mir ebenso sehr gut gefallen. 

Hab Dank für die schönen Erzählungen.