· 

Mordtour von Ignaz Hold

Rezension-Mordtour von Ignaz Hold

Karin Steinberg-Berge 25.07.2014 

 

Vom Anfang bis zum Ende: Spannung pur

 

Die Bücher von Ignaz Hold habe ich erst vor Kurzem entdeckt und bisher die ersten zwei Bände gelesen. Seine Kriminalgeschichten sind nicht nur äußerst spannend geschrieben, sondern er beschreibt das Ambiente in denen sie handeln so, dass man das Gefühl hat dort zu sein. Ich selber lege in meinen Büchern sehr viel Aufmerksamkeit in die Beschreibung der Gegend in der meine Geschichten stattfinden. Und wenn ich einen Autor entdecke, der es meisterhaft versteht seine Kulisse in die Erzählung einfließen zu lassen, dann bin ich einfach begeistert. Unsere Welt ist so wunderbar, es gibt so vieles zu entdecken, dass ich nicht genug davon lesen kann. Aber nicht als Reisebeschreibung, sondern eben eingebettet in eine Geschichte.

 

Hier zitiere ich eine Anmerkung des Autors:

  • Sollten Sie, geneigter Leser, angeregt durch diesen Roman, in die Provence reisen und, den Spuren commissaire Papperins folgend, die Schauplätze und Orte dieser Geschichte aufsuchen wollen, dann werden Sie fast alles so vorfinden, wie es im Roman beschrieben wurde - Dörfer und Städte, Landschaften, Straßen und Wege. Nur das idyllische Städtchen Cabanosque werden sie vergebens suche. Dies und auch das Chateau Merveille entspringen ausschließlich meiner Fantasie. Auch habe ich für diejenigen Unternehmen, Banken, Restaurants etc. fiktive Namen gewählt, die im Roman nicht so gut wegkommen.

 

Ich bin so begeistert von seiner Art zu Schreiben, zu Erzählen, dass ich mir heute den dritten Fall aus der Serie von Commissaire Papperin als E-Book gekauft habe und heute noch anfangen werde es zu lesen.

 

Ich empfehle die Bücher in der angegebenen Reihenfolge zu lesen

  1. Mistralmorde: Commissaire Pepperins 1. Fall
  2. Mordtour: Commissaire Pepperins 2. Fall
  3. Todeseiland: Commissaire Pepperins 3. Fall

 

Meine Beurteilung: 5 Sterne - Absolut Empfehlenswert

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0